Kekse & Co. | Küche

Cahew Toffees das etwas andere „Weihnachtsplätzchen“

10. Dezember 2017

Es ist Sonntag, es schneit wie verrückt, und mein lieber Mann muss mal wieder, wie an so vielen Wochenenden arbeiten. Die Kinder haben gerade genauso wenig Lust raus zu gehen, wie ich. Nass, kalt, doof…

Was tun? Mal was besonderes: da bei uns Fernsehen nur sehr selten angesagt ist, mach ich den Kindern den Vorschlag kuschelig, auf dem Sofa. gemeinsam einen Film an zu schauen. Und ratet mal: na, klar waren die Jungs dabei. Und für mich eine gute Gelegenheit noch ein Rezept hoch zu laden.

Es ist ewig her, seit ich dieses Gebäck das letzte Mal gebacken habe. Irgendwie ist es mir letzte Woche wieder in den Sinn gekommen. Gleich noch mal gebacken und der Zauber war wieder da. Es sieht ganz unscheinbar aus, aber ist dafür umso köstlicher.

Zutaten:

  • 175 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 g brauner Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 450 g gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
  • 100 g gesalzene Cashewnüsse

Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

150 g weiche Butter, das Ei, 80 g Zucker und den Vanilleextrakt miteinander vermengen. Das Mehl unterheben und zu einem glattem Teig verarbeiten. Nun eine Form (ca. 22 x 22 cm) mit Backpapier auslegen, und dann den Teig gleichmäßig in der Form verteilen.

Den Teig auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Restliche Butter, Zucker, Vanilleextrakt, eine Prise Salz und die Kondensmilchpaste in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen und etwa 5 Minuten dickflüssig einkochen lassen.

Die Cashewnüsse klein hacken und unter die eingekochte Masse rühren. Die Masse dann auf den Teig verstreichen. Dann das Ganze noch einmal für ca. 15 Minuten weiter backen.

Abkühlen lassen und in kleine Quadrate schneiden. Fertig!

Lasst es Euch schmecken!

Die Ildiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.