Kekse & Co. | Küche

Kirsch-Mohn-Hütchen

19. Dezember 2017

Nur noch 5 Tage, dann ist Heiligabend. Ein geschmückter Baum, Geschenke, strahlende Kinderaugen und leckeres Essen, die ganze Familie beisammen. Und danach ein paar Tage frei, Zeit zum Entspannen, Lesen, Schlafen und alles was noch Spaß macht.

Bei uns waren die letzten Wochen wirklich unanständig stressig, so schlimm war es noch nie vor Weihnachten. Jetzt kehrt endlich Ruhe ein und ich kann mir Gedanken um Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage machen.

Wir essen mittags immer Kartoffelsalat und Würstchen, seit ich denken kann. Das gehört bei uns einfach dazu. Und abends gibt es Abendbrot. Es gibt italienische Antipasti, leckeres Maisbrot, Feinkost und was perliges zu Trinken 😉
Dieses Jahr plane ich noch eine warme Vorspeise und dachte an eine lila Kartoffelsuppe mit Brotchips. Mal sehen, was ich da zusammen brauen werde. Optisch wird es zumindest der Knaller!

Ich habe einiges neues dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit ausprobiert, unter anderem diese leckeren Kirsch-Mohn-Hütchen. Mohn und Kirsche passen unglaublich gut zusammen, probier es mal aus!

Du brauchst folgende Zutaten:

150g Mehl
50g Puderzucker
35g Mohnsamen
25g Speisestärke
125g Butter, gewürfelt
2 Eigelb, Größe S
1 Prise Salz

Für die Füllung ca. 20 Kirschen (wenn du TK Kirschen nimmst, lass sie vorher komplett auftauen)
1 Eigelb mit einem EL Wasser vermischt zum Bestreichen des Teigs.

In einer Schüssel Mehl, Puderzucker, Mohn und Speisestärke miteinander mischen. Butter, Eigelbe, und Salz hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden kühlen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in Dreiecke schneiden. Nicht zu groß, ca. 6cm je Seite, sonst fallen sie beim Backen auseinander.


Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Auf jedes Dreieck eine Kirsche legen und die Spitzen der Dreiecke über der Kirsche leicht zusammen drücken. Bestreiche die Spitzen mit etwas Eigelb.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwas 10-12 Minuten backen.

Wenn du magst, kannst du sie mit Puderzucker bestreuen, oder die Spitzen in etwas geschmolzene, weiße Schokolade tunken. Wirklich unfassbar lecker!

Ich wünsche dir ein paar schöne letzte Vorweihnachtstage!

Allegra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.