Küche | Kuchen und Torten

Zitronen-Kokos-Gugl

12. Januar 2018

Jaaaa, es ist erst Mitte Januar, aber morgens zwitschern die Vögel, die Luft riecht anders, es gibt die ersten Tulpen zu kaufen und erst heute Mittag flog ein Schwarm Wildgänse über unser Haus. Eigentlich ist es zu früh, aber mir hat es Lust auf einen leichten, frischen Kuchen gemacht!

Ich habe ein Standard Rezept für zitronigen Kindergeburtstagskuchen, das habe ich etwas abgewandelt, und es ist super geworden! Fruchtig, locker, leicht und durch die Kokosnussraspel mit Biss. Der perfekte Sommerkuchen! Getoppt habe ich den Kuchen mit Zitronenguss und Pistazien. Im Sommer werde ich ihn noch mit im Ofen gerösteter Ananas verfeinern, glaube ich…  Zack, neue Idee im Kopf!
Mjammi.

Hier das Rezept für eine Gugl Form mit einem Durchmesser von 26cm:

350g Mehl
250g Zucker
100g Kokosraspel
350g weiche Butter
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanillezucker
geriebene Schale von einer großen Bio Zitrone
6 Eier, Größe M

Für den Guss 250g Puderzucker und so viel Zitronensaft, dass eine dickliche Creme entsteht, und wenn du magst noch Pistazienkerne.

Dies ist ein sogenannter all-in-Teig, bedeutet, du füllst alle Zutaten in eine große Schüssel und rührst sie mit einem Mixer zu einer homogenen Masse. Stelle vorher den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze ein.
Fette eine Guglhupf-Backform ordentlich ein. Entweder bestäubst du die gefettete Form noch mit Mehl, oder mit Hartweizengries, dann löst sich der Kuchen auch ordentlich aus der Form. Wenn du Gries benutzt, gibt das dem Kuchen später einen besonderen Crunch außen, sehr lecker ♡

Stelle die Temperatur auf 180 Grad herunter und backe den Kuchen ca. eine Stunde im Ofen. Ab 45 Minuten teste ich mit einem Stäbchen im 5-Minuten-Takt, ob er schon durch ist. Wenn nichts hängen bleibt, ist er fertig.

Lass ihn komplett abkühlen, und stürze ihn auf ein Kuchenrost. Dann kannst du ihn mit dem Guss besteichen und mit den Pistazienkernen bestreuen.

So, Sommer, ich wäre dann soweit, kannst kommen!

Alles Liebe, Allegra

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.