Kekse & Co. | Küche

Zimtstangen

21. Januar 2018

Ich bin gerade ein bisschen müde. Müde von allem. Kennst du das? Müde vom arbeiten, müde vom Haushalt, müde vom backen. Am liebsten würde ich den ganzen Tag schlafen, das kann ich nämlich auch sehr gut 🙂 Ist mit Kindern und Alltag natürlich nicht wirklich möglich, aber nach dem stressigen und voll gepackten Dezember haben wir uns im Januar mal wirklich jedes Wochenende frei geschaufelt. Keine Termine, kein nix. Herrlich! Das hilft schon mal. Aufstehen, wann man will, frühstücken in aller Ruhe, und dann sehen, auf was man Lust hat.
Die Kids sind gerade mit dem Kettcar unterwegs und wollen mit Papa auf den Spielplatz. Ich genieße die Ruhe im Haus, sitze auf dem Sofa, trinke heißen Tee und habe endlich Zeit und Lust, euch mein Zimtstangen-Rezept zu präsentieren!

Mal wieder was mit Hefe, war ja klar. Aber Hefegebäck ist auch einfach zu lecker! Im Endeffekt ist es nichts anderes als Zimtschnecken, nur, dass ich den Teig zusammen gefaltet in Schreiben geschnitten und dann gezwirbelt habe. Für den Teig brauchst du folgende Zutaten:

800g Mehl
1 Hefewürfel, frisch
375ml Milch
4 Eigelb
80g Butter
200g Zucker
1 Prise Salz

Milch und Butter in einem Topf leicht erwärmen. Mehl in eine große Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Die 4 Eigelb und die Prise Salz zum Mehl geben. In die Mulde bröselst du die Hefe. Darüber streust du den Zucker. Wenn die Milch warm ist und die Butter geschmolzen, gießt du die Flüssigkeit über die Hefe, so dass sie mit dem Zucker reagieren kann. 10 Minuten stehen lassen, dann mit den Knethaken zu einem Teig kneten. Lass den Teig an einem warmen Ort eine Stunde gehen, er sollte sich mindestens verdoppelt haben.

Wenn der Teig aufgegangen ist, knete ihn noch einmal gut durch und rolle ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck aus.
Für den Belag brauchst du ca. 125g zimmerwarme Butter, Zimt und Zucker. Bestreiche den ausgerollten Teig mit der weichen Butter und bestreue ihn mit Zimt und Zucker. Drücke die Zimtzucker-Mischung ordentlich fest. Nun musst du den Teig falten, also von der linken und der rechten Seite so zur Mitte hin klappen, dass ein dreilagiger Teig entsteht. Von der kürzeren Seite zweifingerbreite Scheiben abschneiden. Diese Streifen zwirbelst/drehst du zu einer Kordel und legst sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Du wirst mindestens zwei Backbleche brauchen.
Backe die Streifen ca. 15-20 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze.

Ich habe den Teig in zwei Portionen geteilt und noch Nutella-Stangen gebacken. Dann lässt du Butter, Zimt und Zucker natürlich weg und bestreichst den Teig mit Nutella. Einfach himmlisch…

Genieße die erste Zimtstange, wenn sie etwas abgekühlt ist, direkt aus dem Ofen 💗Einfach mega lecker! Wenn du sie in Klarsichtfolie einwickelst, bleiben sie bis zu zwei Tage frisch und saftig. So haben die Kinder sie am nächsten Tag zum Frühstück genießen können.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Allegra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.