Küche | Kuchen und Torten

Blaubeer Gugl

4. März 2018

Hach, was war das herrlich heute! Meine Familie hat mich ausschlafen lassen, dann durfte ich in Ruhe meinen Kaffee trinken und anschließend mit den Kiddies auf dem Sofa ne Runde kuscheln. So könnte eigentlich jeder Tag starten…

Nach der Ruhe kommt der Sturm, oder so. Jedenfalls hielt es mich nicht lange auf dem Sofa, ab in die Küche. Ein Sonntag ohne Termine, das muss ich nutzen! Ein kurzer Blick in den Kühlschrank, Butter und Blaubeeren, Hefe, Blätterteig… Erstmal die Blaubeeren verwerten! Am besten in einem saftigen Rührkuchen, mit einem fruchtigen Guss, schmatz💗

Für meinen Blaubeer-Gugl brauchst du, neben einer 22cm Durchmesser Gugelhupf Backform folgende Zutaten:

350g Mehl
350g Zucker
350 zimmerwarme Butter
100 ml Buttermilch
5 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
250g Blaubeeren
wenn du magst noch den Abrieb einer Bio Zitrone

Das ist ein all-in-Teig. Also alles, bis auf die Blaubeeren, in eine Rührschüssel schmeissen und mit dem Mixer zu einem reißenden Teig verarbeiten. Ich habe die Blaubeeren angedrückt und dann mit einem Teigschaber untergehoben. So wird der Teig lila marmoriert.
Fette und mehle die Backform und backe den Kuchen ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

Für den Guss habe ich den Saft von einer Handvoll Blaubeeren mit ca. 250g Puderzucker vermengt. Auf den abgekühlten Kuchen gießen, fertig.

Dann ab auf die Terrasse, die warmen Sonnenstrahlen genießen, wir haben heute 12 Grad in Köln 😎
Dazu eine Tasse Kaffee und ein Stück noch leicht warmen Blaubeer Kuchen, mhhhh…

Jetzt überlege ich mir erstmal was mit Hefe, Ostern steht ja vor der Tür.

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht dir

Allegra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.