Backen mit Hefe | Healthy Food and Drinks | Küche

Buchweizenbaguette

1. Mai 2018

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt vertrage ich das klassische Weizenmehl nicht sehr gut. Aus diesem Grund bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Broten, die meinen Körper nicht schinden, denn ich liebe Brot.

Besonders frisch gebackenes, noch ein bisschen warm, mit frischer Kräuterbutter – hach- einfach der Himmel auf Erden.

Vor zwei Tagen waren meine Eltern zu Besuch; wir haben gegrillt und ich habe mal wieder leckere Kräuterbutter dazu gemacht. Das schreit doch nach Brot, dachte ich mir, aber ich wollte nicht noch zum Bäcker und durchforstete meinen Küchenschrank. Vor einiger Zeit hatte ich mal Vollkornbuchweizenmehl gekauft, das war jetzt fällig.

Und da wir ja grillen wollten, habe ich das Brot kurzerhand im Grill auf einem Pizzastein gebacken. Das geht bei uns super schnell, da wir einen Gasgrill haben, den man ruckzuck aufheizen kann. Also, ich fands super lecker, und werde es sicherlich öfters noch einmal machen, da es echt keine Arbeit gemacht hat. In eine Stange habe ich dann auch noch gehackte Gierschblätter untergemengt. Das hat geschmacklich nicht wirklich viel gemacht, aber es sah sehr hübsch aus. Und das ist doch auch mal was, oder?!

Für die Zubereitung benötigt Ihr folgendes:

  • 200 g Buchweizenvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1/4 Würfel frischer Hefe
  • 1 bisschen Honig
  • 2 Tl Meersalz

Die Hefe mit dem Honig verrühren bis eine flüssige Masse ensteht. Sodann mit dem lauwarmen Wasser verrühren. Das Ganze dann mit den restlichen Zutaten verkneten. Am besten mit einem Knethaken, da die Masse sehr klebrig ist.

Den Teig dann für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Ofen (bzw. Grill) auf 220 Grad vorheizen.

Aus dem fertigenTeig mit Hilfe von Mehl  ca. 2 – 3 Brote formen und auf ein Backpapier legen. Die Brote ca. 15 Minuten lang backen.

Et Voilá, fertig sind die leckeren, knusprigen und vor allem gut bekömmlichen Baguettes!

Genießt es und macht euch einen feinen Tag, Eure Ildiko

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.