Küche | Kuchen und Torten

Schwedischer Kladdkaka

22. Juli 2018

Der Countdown läuft… In zwei Wochen gehts ab nach Schweden! Ich freue mich wie ein kleines Kind auf unseren Urlaub, und hoffe sehr, dass ich sowohl meine bessere Hälfte als auch unsere Kinder für das Astrid Lindgren Land begeistern kann.

Wenn ich an Schweden denke, denke ich an Elche, Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Henning Mankell, wilde Blaubeeren, Zimtschnecken und wohlduftende Wälder. Meine schönsten Urlaube in der Kindheit hatte ich in Schweden! Ehrlich! Ich habe viel gesehen, ich war in den USA, Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich, Türkei… Aber nirgends war es so schön wie in Schweden. Die Natur, die Menschen, die Seen, unberührte Wildnis… Seufz, ich kann es kaum erwarten 💗

Um uns schon mal etwas auf Schweden einzustimmen, habe ich heute schwedischen Kladdkaka gebacken. Geht schnell und schmeckt schön schlotzig 🙂 Übersetzt heißt es so viel wie Schmierkuchen, und bedeutet einfach nur, dass der Kern noch schön feucht, schmierig, oder wie es sage, schlotzig ist. Für eine 24er Form brauchst du folgende Zutaten:

100g Butter oder Margarine
250g Zucker
2 Eier
150g Mehl
3 EL echtes Kakaopulver
1 TL Vanillepaste

Den Ofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Butter schmelzen. Eine Springform mit etwas der geschmolzenen Butter einstreichen. Eier, Vanillepaste und Zucker miteinander schaumig schlagen, danach die restliche, geschmolzene Butter hinzugeben und unterrühren. Mehl und Kakao vermischen und dann unter die übrigen Zutaten rühren. Den Teig in die Springform geben und ca. 18-20 Minuten backen. Am Besten noch warm mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Schweden, wir kommen!

Deine Allegra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.