Küche | Kuchen und Torten

Nusskuchen mit Pflaumenfüllung – Herbstzauber

25. Oktober 2017

Wie Ihr vielleicht schon mitbekommen habt, hat mein Nachbar ein paar Pflaumenbäume in seinem Garten stehen. Und jedes Jahr zur Erntezeit stehen dann ein bis zwei Eimer Pflaumen auf meiner Terasse, die ich dann mit Freude verarbeite. Dieses Jahr hatte ich nicht viel Zeit, und habe die Pflaumen erstmal nur entsteint, und eingefroren.

Ist immer sehr praktisch, wenn mal spontan Besuch kommt, oder eine Süßhungerattacke. Pflaumen raus, schnell ein paar Knusperstreusel zusammen klöppeln, alles zusammen in den Backofen. Ist Blitzschnell gemacht und schmeckt Gigantomatisch!

Diesmal habe ich einen Teil für einen Nusskuchen verwandt, der zwar äusserlich nicht spektakulär aussieht, es aber im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat. Gefunden habe ich das Rezept auf: www.zungenzirkus.de , sehr feine Seite, wenn ihr mich fragt!

Habe es ein bisschen abgewandelt, in Ermangelung aller Zutaten im Haus. Für alle die Haselnüsse nicht so gut vertragen: nehmt einfach Mandeln oder Walnüsse, ist mindestens genauso lecker!

Zutaten Mürbeteig:

220 g Dinkelmehl (Typ 630)
110 g Butter
60 g Rorohrzucker
2 EL kaltes Wasser
(Hülsenfrüchte, z.B. getr. Erbsen, für’s Blindbacken)
Zutaten verkneten, und direkt eine Backform damit auslegen. Ich habe dies direkt mit den Fingern gemacht, man kann den Teig aber natürlich auch vorher auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. ich liebe es einfach mit Teig rum zu kneten…
Die Form mit dem Teig, dann bitteschön für ein Stündchen von den Strapazen erholen lassen.
Zutaten Pflaumenschlotze 😉 :
500 g Pflaumen
50 g Zucker
Saft einer halben Zitrone
40 g Speisestärke
Pflaumen in einen Topf geben, Zucker hinzu fügen und alles fein pürieren. Die Stärke mit den Zitronensaft verrühren und unter die Pflaumnemasse geben, alles kurz aufkochen lassen und dann zum Abkühlen beiseite stellen.
Zutaten für das Topping:
3 Bioeier
200 g gem. Haselnüsse/0der Mandeln/ oder Walnüsse
140 g Rohrorzucker
1 EL Vanillezucker (habe ich immer selbstgemachtes zuhause, gleich im großen Glas!)
125 ml Milch
125 ml Sahne
1 EL Zimt
50 g feine Paniermehl
1 EL Mehl
1 TL Backpulver
Die Eier mit dem Zucker und und Vanillezucker cremig rühren, sodann die restlichen Zutaten dazu geben und fein unterheben.
Den Ofen auf 18 Gard Ober- / Unterhitze vorheizen. Den Teig in der Backform mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit die Luft beim Backen entweichen kann, ein Stück Backpapier auflegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Das Ganze für ca. 15 Minuten Backen.
Aus dem Ofen nehmen, die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen. Die Pflaumenschlotze auf dem Mürbeteig verteilen, und obenauf die Nussmasse positionieren. Den Kuchen dann noch einmal für 50 Minuten in den Backofen schieben.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, und am besten in der Herbstsonne sitzend mit einem lieben Menschen genießen!
Ildiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.