Backen mit Hefe | Küche

Johannisbeer-Zupfbrot mit weißer Schokolade

23. Juni 2017

Eigentlich wollte ich gestern nur noch mal eben kurz Erdbeeren für meinen heiß geliebten Erdbeersirup kaufen, und dann lagen sie direkt neben den Erdbeeren: rote, pralle, leicht säuerliche Johannisbeeren! Ich liebe Johannisbeeren! Als Gelee, mit anderen Früchten zusammen in Marmelade, und eben auch im Zupfbrot.

 

Um dem säuerlichen Geschmack der Johannisbeeren etwas entgegen zu steuern, habe ich weiße Schokolade gehackt und mit auf den Teig gestreut.

Hier das Rezept für den Hefeteig:

500g Mehl (Typ 405)
250ml Milch
75g Butter
1 Würfel frische Hefe
1 Ei
eine Prise Salz
80g Zucker

Butter mit Milch zusammen langsam erwärmen. Achtung: nur lauwarm erwärmen! Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Dort den Hefewürfel hinein bröseln. Den Zucker über der Hefe verteilen und das Ei am Rand des Mehls hinzugeben. Zum Schluss die Prise Salz einstreuen.
Wenn die Butter in der Milch geschmolzen ist, die lauwarme Butter-Milch-Mischung über die Hefe gießen. 5 Minuten stehen lassen, damit die Hefe in der warmen Milch mit dem Zucker reagieren kann. Dann mit den Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Den Teig mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Wenn der Teig schön hoch gegangen ist, knete ihn noch einmal auf einer auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch. Er muss leicht klebrig sein.

Für die Füllung brauchst du:

100g weiche Butter
350g Johannisbeeren
1 Tafel weiße Schokolade, gehackt (ich nehme immer Milka Schokolade, die finde ich am leckersten!)
eine Brotbackform, gefettet

Rolle den Teig zu einem Rechteck aus. Das muss nicht perfekt sein. Das, was übrig bleibt, kann man dann nämlich naschen 🙂
Bestreiche den Teig mit Butter, und streue die Schokolade und die Johannisbeeren drüber.

Ich schneide den Teig dann mit einem Pizzaschneider in für meine Brotbackform passende Rechtecke. Halte deine Backform an den Teig, damit du die Breite besser einschätzen kannst. Dann legst du die Rechtecke aufeinander und stapelst sie in die Brotbackform. Einfacher geht es, wenn du die Backform hochkant irgendwo anlehnst.

Heize den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor, und lasse das Zupfbrot an einem warmen Ort noch ca. 20 Minuten gehen. Stelle das Zupfbrot dann in den Ofen und backe es ca. 30 Minuten. Oben sollte der Teig leicht gebräunt sein.

Kannst du es riechen? Den Duft des heißen Hefeteigs? Die säuerlichen Johannisbeeren und die geschmolzene, weiße Schokolade? Einfach himmlisch…

Mach dir eine Tasse Kaffee dazu, setz dich nach draußen in die Sonne und genieße dein Johannisbeer-Zupfbrot mit weißer Schokolade.

Allegra

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.