Allgemein | Getränke | Küche

„Lemon Heaven“ – Grüße von einem Zitronenjunkie ?

24. Juni 2017

Ich weiß nicht mehr, wann es begonnen hat, aber ich stehe schon seit einiger Zeit total auf Zitronen. Und das sowohl im Sommer, als auch im Winter. Mein Lieblingsduft beinhaltet Zitronen, meine Duschgels müssen immer Zitrone oder sonstige Citrusfrüchte enthalten, und mein Lieblingsaromaöl ist, na klar, Zitronenmelisse. 😉

Ich hab immer Zitronen Haus, denn der Lieblingskuchen meiner Kinder ist, wie sollte es auch anders sein: Zitronenkuchen! Dabei fällt mir ein, das Rezept sollte ich auch mal hochladen. Mach ich dann auch, irgendwann, versprochen…

Da unser Granizadorezept so gut angekommen ist, habe ich mir gedacht setz ich noch einen drauf. Heute gibt es, frisch aus der Zitronenschmiede einen super leckeren Zitronen-Minze-Sirup für Euch. Echt schnell gemacht, und so lecker, dass der von mir liebevoll zubereitete Sirup es leider nicht in voller Größe (bzw. Menge) bis aufs Foto geschafft hat. Meine lieben Kinder haben ihn gestern im Kühlschrank entdeckt und haben mal ein bisschen probiert… Hust… O.K., nicht so schlimm dachte ich mir, das beweist ja nur, dass er sehr lecker ist, gelle!?

Hier geht ’s zum Rezept (ich schätze es waren ungefähr 400ml) :
5 große Bio Zitronen
130g Zucker
130ml Wasser
ca. 5 frische Minzeblätter

Die Zitronen heiß abwaschen und abtrocknen, dann die Schalen in einen kleinen Kochtopf reiben. Die Zitronen anschließend ebenfalls in den Topf auspressen. Dann das Wasser, den Zucker und die Minzeblätter hinzufügen (wer es minziger mag, nimmt einfach ein paar Blätter mehr) und alles einmal aufkochen lassen. Die Herdplatte etwas herunter schalten und den Zitronen-Zucker -Sud ein paar Minuten vor sich hin köcheln lassen. Der Zucker muss auf jeden Fall komplett aufgelöst sein. Den fertigen Sirup durch ein feines Sieb schütten, damit die Schale und die Blätter aufgefangen werden, und dann das Ganze noch heiß in eine hübsche Flasche füllen und abkühlen lassen.

Zum Servieren, nach Geschmack ein wenig Sirup ins Glas, Sprudelwasser (mit oder ohne Alkohol) drüber, ein paar Eisklümpchen rein, und ab geht die Zitronenpost. Also, ich steh voll drauf, so lecker erfrischend, so fruchtig, so….ja,ja ist ja gut, ich hör schon auf. Schreibt mir doch mal, wie es euch gemundet hat, ihr Zitronenschnuckies!

Zitronige Grüße aus dem hochsommerlichen Köln!

Ildiko

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.