Dessert | Küche

Triple Chocolate Wave Mousse

26. Juli 2017

*Dieser Beitrag enthält Werbung*

Vor Kurzem konnte man bei Rewe online bei einem Gewinnspiel eine Tafel Milka Wave Schokolade gewinnen. Ich gewinne eigentlich nie etwas, aber da insgesamt 2000 Stück verlost wurden, standen meine Chancen nicht schlecht. Und siehe da, prompt bekam ich eine Email, ich dürfe mir mit einem Gutschein eine Tafel bei einem RWE Markt abholen. Juppieh!
Ich liiieebe Milka Schokolade! Milka Waves besteht aus weißer und Vollmilch Schokolade und ist mit kleinen Knusperkügelchen bestreut, Wahnsinn!

Aber Schokolade einfach nur so essen? Da muss sich doch was draus machen lassen!
Also fix ein bisschen recherchiert, und zack, Idee war da! Triple Mousse au chocolat, das klingt doch einfach herrlich.
Zartbitter Mousse, weißes Schokoladen Mousse und Milka Waves Mousse aufeinander geschichtet und Milka Waves Schokolade als Topping oben drauf.

Gesagt, getan, hier das Rezept für dreierlei Mousse:

100g Waves Schokolade von Milka
100g weiße Kuvertüre
100 Zartbitterkuvertüre
3 Eier Größe M
400ml Sahne
300ml Milch
1 Packung gemahlene Gelatine
50g Zucker
2 TL Stärke

Die Schokoladen getrennt hacken und bei Seite stellen.
Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und kalt stellen.
Die Sahne steif schlagen und kalt stellen.
Die Eigelbe in einer Schüssel mit dem Zucker und der Stärke schaumig rühren. Die Milch aufkochen, 10 Minuten stehen lassen und ebenfalls unter die Eigelbmischung mixen.
Die Schüssel in ein heißes Wasserbad stellen und rühren, rühren, rühren, bis die Masse eingedickt ist. Das kann unter Umständen schon mal 10-15 Minuten dauern. Zum Schluss die Gelatine mit einrühren.
Nun die drei gehackten Schokoladensorten nacheinander im Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
Dann je ein Drittel der Eigelbmasse unter je eine geschmolzene Schokolade rühren. In jede Schokoladen-Ei-Masse kommt nun ein Drittel des Eiweiß und der steif geschlagenen Sahne.

Ich habe anschließend erst die dunkle Mousse zu gleichen Teilen in drei Gläser gefüllt und es schräg in mein Muffinbackblech gestellt. Dann für 15 Minuten im Eisfach lagern.
Jetzt die weiße Mousse auf die dunkle Mousse füllen und entgegensetzt schräg zu gleichen Teilen in die Gläser füllen. Wieder für 15 Minuten ins Gefrierfach stellen.
Zum Schluss die Waves Mousse und die Gläser stellen und über Nacht im Kühlschrank lagern.
Vor dem Servieren mit Stücken der Waves Schokolade dekorieren. Fertig.

Das Rezept ist relativ aufwändig, ich habe tatsächlich alle meine Schüsseln und Teigschaber in Benutzung gehabt, und die Küche sah aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen, aber es lohnt sich, das Dessert ist einfach ein Gedicht!

Die neue Schokolade von Milka werde ich wohl öfter kaufen 🙂

Wenn ihr meine Mousse au chocolat nachmacht, verwendet gerne #pinkeminze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.