Kekse & Co. | Küche

It’s tea time -Scones zum Frühstück

22. Juli 2017

Heute weckte mich wütendes Geheul, Kind 2 war richtig sauer! Die große Schwester hatte die letzte Scheibe Brot gefrühstückt, nun war nichts mehr für ihn da. Gut, der Kühlschrank war zwar voll mit frischen Beeren und Joghurt, außerdem gab es noch Knäckebrot und jede Menge Aufschnitt, aber das war natürlich alles falsch. Meine bessere Hälfte schlug vor, schnell einkaufen zu gehen, aber der Magen von Kind 2 war einfach viiiiieeeel zu leer, um jetzt einkaufen zu gehen. Das würde es einfach nicht überleben, sondern vorher den sicheren Hungertod sterben.

Seufz, also quälte ich mich trotz wetterbedingter Migräne aus dem Bett, ließ meine Kaffeemaschine einen heißen, doppelten Espresso für mich brühen, während ich Kind 2 vorschlug, Brötchen selbst zu backen. Frische, warme, herrlich duftende Brötchen vom Ofen direkt auf den Teller, wer kann da schon Nein sagen…
Natürlich mache ich keine Brötchen so schnell selber, aber richtig schnell gehen meine köstlichen Joghurt Scones mit Cranberries (oder auch ohne, wer keine mag). Für die Scones brauchst du folgende Zutaten:

350g Mehl
70g Zucker
90g weiche Butter
135ml Milch
100g Naturjoghurt
1 Paket Backpulver
eine Prise Salz
eine kleine Handvoll getrocknete Cranberries
1 Eigelb mit etwas Wasser verquirlt zum Bestreichen

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel miteinander verrühren. Weiche Butter und Milch hinzugeben, und mit den Hefehaken eines Mixers zu einem Teig verarbeiten. Den Joghurt hinzugeben. Der Teig wird jetzt klebrig, es ist besser, ihn nun mit den Händen weiter zu kneten. Wenn du Cranberries magst, knete sie jetzt mit ein. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen ca. 2cm dick ausbreiten.

Mit einem Becker Kreise ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.

Wenn du magst, kannst du die Brötchen nun mit der Eigelb-Wasser-Mischung bestreichen, ich mache das nicht, dann bleiben die Scones etwas heller. Bei 180 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

Kind 2 hätte natürlich schneller sein Frühstück gehabt, wenn wir kurz zum Bäcker gegangen wären, der gleich ums Eck ist. ABER: diese Scones sind viel leckerer, als jedes Brötchen vom Bäcker, versprochen.
Fix den Tisch gedeckt, frisches Apfel-Lavendel-Gelee für mich dazu, Kind 2 präferiert Nutella und Aprikosenkonfitüre. Dann geht die Ofentür auf, frischer Sconesduft entweicht, Kind 2 steht mit glänzenden Augen in der Küche und fragt:“Mama, gehts jetzt endlich los?“

Ja, jetzt gehts endlich los. Die Migräne verabschiedet sich langsam aber sicher, meine bessere Hälfte hat mir in der Zwischenzeit einen weiteren Espresso zubereitet, und nun frühstücken wir warme, leicht nach Joghurt duftende Scones mit Marmelade. Der Morgen ist gerettet, ich und Kind 2 sind satt und glücklich, Zeit zum Kuscheln ❤ Der perfekte Start in den Tag….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.