Deftig | Küche

Spanisches Kartoffelomelett – Tortilla de patatas

29. Juli 2017

Ihr Lieben heute kurz und bündig, das Lieblingsessen meiner Familie ever – ever – ever… 😉

Es gibt eigentlich kaum etwas, dass alle aus unserer Familie gleich gerne essen, außer des spanischen Kartoffelomelettes. Das kann man immer essen, finden wir,  zwischendurch als Snack mit frischer Aioli, zum Abendessen mit lecker gegrilltem oder Mittags mit einem leckeren Salat.

Wir haben diese Köstlichkeit in Spanien bei Freunden lieben gelernt. Dort wurde sie uns von einer echten Spaniern kredenzt, die in meinen Augen die Königin der „tortilla de patatas“ ist. Ich werde sie nie so hinkriegen, wie Juanita, aber ich denke sie gelingt mir schon ganz gut.

Was ihr vor allem braucht, ist Geduld, eine Tortilla ist nicht in zehn Minuten gemacht. Trotzdem die Zutaten sehr simpel sind, sind die Hauptzutaten: Liebe und Geduld! Also, nehmt euch die Zeit, es lohnt sich. Ich hoffe die Zutaten kommen so hin, ich nehme immer alles „frei Schnauze“, habe noch nie nachgewogen…

Ihr benötigt folgendes:

ca. 600g Kartoffeln
7 Eier
einen Schuß Milch
Salz, Pfeffer
ne Menge Öl

Die Kartoffeln schälen und in gleich dicke Scheiben schneiden. Öl in eine Pfanne geben, so dass der Boden gut dick bedeckt ist. Die Kartoffeln müssen im Öl schwimmen. Das Öl erhitzen, die Kartoffelscheiben hinein geben, alles salzen, dann die Hitze ein bisschen herunter nehmen, und die Kartoffeln unter ständigem rühren und wenden garen. Sie dürfen nicht dunkel werden, sollen ja keine Pommes werden, gelle. ;  Das Ganze kann ca. 15 bis 20 Minuten dauern.

Zwischendurch die sieben Eier in eine Schüssel schlagen und mit einem guten Schuß Milch,Salz und Pfeffer verquirlen. Je länger ihr mit dem Schneebesen quirlt, desto fluffiger wird das ganze am Ende. Sobald die Kartoffeln gar sind, den Eiermilchmix dazu gießen. Hitze sollte nicht zu hoch sein, damit das Ei nicht anbappt. Das Omelett nun immer ein bisschen vom Rand her mit einem Holzlöffel gegen Mitte drücken, damit sie fester wird. Sobald die Eimasse einigermaßen gestockt ist, ich schätze ca. 10Minuten, einen flachen Teller verkehrt herum auf das Omelett legen. Hand drauf, Pfanne heben und umdrehen,so dass das Omelett nun auf dem Teller liegt. Dieses Omelett nun in die Pfanne gleiten lassen. So dass die andere Seite auch anbraten kann. Nach ca.  1 bis 2 min. dürfte die Tortilla fertig sein. Einfach wieder auf einen Teller stürzen, und genießen.

Das Ganze kann man natürlich auch mit Speck, Paprika, Wurst, Zwiebeln oder Zucchini pimpen. Ganz nach belieben. Ich mag sie am allerliebsten pur.

Einen Juuten wünsche ich Euch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.