Küche | Kuchen und Torten

Weihnachtstorte

22. November 2017

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… Nicht mehr lang, dann ist Weihnachten. Da ich ja, streberhafterweise, schon alle Weihnachtsgeschenke zusammen habe, kann ich mich voll und ganz auf die Weihnachtbäckerei konzentrieren ?

Nächstes Wochenende ist der erste Advent, und wir haben unser mittlerweile schon traditionelles Vorweihnachtsessen mit unseren Nachbarn. Das fing vor einigen Jahren mit Gänseessen an, und jetzt probieren wir immer wieder was Neues aus. Dieses Jahr soll es Roastbeef, Rosenkohl, Rotkohl und Kroketten geben, natürlich alles selbst gemacht. Für den Nachtisch werde ich sorgen, und damit nicht ausschließlich Zeit für die Zubereitung drauf geht, werde ich den Tag vorher eine weihnachtliche Torte vorbereiten. Sie soll sowohl geschmacklich als auch optisch zur Weihnachtszeit passen.

Also habe ich eine Spekulatiustorte kreiert! Lecker crunchiger Spekulatiusboden, eine fluffige Creme mit weißer Schokolade und Zimtsterne als Deko oben drauf… Meinen Kollegen im Büro hat der Testlauf heute sehr geschmeckt! Hier also das Rezept für eine easy no bake Spekulatiustorte:

Für den Boden brauchst du:

300g Spekulatiuskekse
125g geschmolzene Butter
2 EL Puderzucker

Für die Creme:

500g Mascarpone
200g Sahne
1 Packung Vanillezucker
200g weiße Schokolade
2 TL Spekulatiusgewürz

Fülle die Kekse in einen Gefrierbeutel und zerkleinere sie mit dem Nudelholz, bis nur noch kleine Krümel in der Tüte sind. Fülle die Krümel mit der Butter und dem Puderzucker in eine Schale und vermische die Zutaten mit den Händen. Ruhig kräftig durchkneten. Dann fülle die Keksmasse in eine Tarteform von ca. 25cm Durchmesser. Drucke die Keksmasse platt und ziehe sie, wenn möglich, am Rand etwas hoch, so dass die Tarteform komplett mit der Keksmasse ausgekleidet ist. Jetzt stell die Form in den Kühlschrank.

Für die Füllung schmelze die Schokolade über dem heißen Wasserbad.
Schlage die Sahne mit dem Vanillezucker steif.
Mascarpone mit Spekulatiusgewürz aufschlagen. Hebe dann die Sahne unter die Mascarpone. Wenn die geschmolzene Schokolade abgekühlt ist (das ist wichtig!), ebenfalls unterrühren. Ich habe das auf der niedrigsten Stufe mit dem Mixer gemacht, aber nur kurz. Die Schokolade wird in der kalten Sahne-Mascarponecreme hart, aber die kleinen Stückchen, die sich dadurch bilden, geben der Creme das gewisse Etwas 🙂

Jetzt füllst du die Creme auf den Spekulatiusboden. Wenn du magst, dekorierst du die Torte nun mit weihnachtlichem Gebäck, wie zum Beispiel Zimtsternen, Zimt, oder kleine Pralinen. Fertig!

Die Torte ist wirklich schnell vorbereitet, so dass wir uns beim Weihnachtsessen auf das Wesentliche konzentrieren können: das Essen und Genießen und Zeit mit Freunden verbringen!

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht dir Allegra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.