Backen mit Hefe | Küche

Mohn-Hefe-Kringel

23. März 2018

Ich hab da so eine Schublade in der Küche… Die ist ziemlich voll… also, so mit Backsachen halt. Aufgrund der Fülle habe ich nicht immer so den Überblick… Hüstel… Naja, also, immer wenn ich einkaufen gehe und ich etwas sehe, was ich gerne mal verbacken würde schleppe ich es mit nach Hause. Aber leider habe ich nicht immer die Zeit, oder gerade keine Lust auf diese oder jene Zutat und dann frisst die Schublade quasi diese Sachen auf und vergräbt sie in ihren Untiefen und ich vergesse sie einfach. Ja, so ist das… :-). Also, ist ja eigentlich meine gefrässige Schublade Schuld, oder?

Letzte Woche habe ich dann beim wühlen ein Paket Mohnback gefunden. Ja, ich weiß kann man selber machen. Aber wenn mal man mal gaaaanz schlimm dringend ein Mohngebäck essen möchte und keine Lust auf viel Arbeit hat, dann kommt einem so ein Mohnback doch auch ganz recht, gelle?!

Also, macht gerne selber eine Mohnschlotze, ich hab für diese Kringel hier eine Fertigfüllung benutzt. Und ich fand das Ergebnis spitze, und nicht nur ich! So! Hefe hatte ich auch noch ne Menge im Kühlschrank, also ran an den Hefeteig. Ja, ich weiß, bei Hefe muss man ein bisschen Warten und Geduld haben und liebevoll sein, weil wir wissen ja, das Hefe eine „Pussy“ ist, aber ich finde das Warten lohnt sich! Und zumindest habt ihr ja bei der Zubereitung der Füllung Zeit gespart, und könnt in der Wartezeit andere sinnvolle Dinge tun, wie Serien gucken, oder Socken stopfen, oder Fenster putzen, oder…

Wie auch immer, hier geht´s zu den Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 150 g Magerquark
  • 80 g Zucker
  • 500 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 70 g weiche Butter
  • 1 Eigelb mit etwas Milch verrührt zum Bestreichen

Zuerst die Hefe in die lauwarme Milch bröseln, den Zucker dazu geben und das Ganze gut verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Die Hefemilch ca. 10 min bei Seite stellen und ruhen lassen. Also, nicht anquatschen, nicht schütteln, einfach ausruhen lassen.

50 g Butter sowie die restlichen Zutaten zur Hefemilch geben und alles gut vermengen. Den Teig wiederum ca. 60 Minuten zugedeckt an einem lauschigen Plätzchen ausruhen lassen.

Den Backofen auf 180 Gard Ober- Unterhitze vorheizen.

Nach der Gehzeit den Teig in 20 Teile dividieren und jeweils zu einem kleinen Rechteck ausrollen. Die Rechtecke mit Butter bestreichen, Mohnfüllung drauf streichen und von der länglichen Seite her aufrollen. Die Rolle in der Mitte längs so durchschneiden, dass die Rolle oben noch ein Stückchen verbunden ist. Die nun so entstandenen beiden Stränge miteinander verzwirbeln. Dann die beiden Enden zusammen fügen, dass ein Kringel entsteht.

Die Kringel mit dem Eigelb bestreichen und ab in den Ofen damit, für ca. 15 Minuten.

Wer mag kann die Kringel nach dem Backen noch mit einem Frosting beglücken, ich finde das muss aber nicht.

(Frosting wäre z.B. Puderzucker mit etwas Milch vermengt)

Ich hatte am Ende etwas mehr Teig als Füllung und habe die restlichen Krigle einfach mit Zimt und Zucker bestreut. Auch sehr lecker!

Kringelige Grüße und viel Spass beim Backen! Eure Ildiko

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.