Backen mit Hefe | Küche

Blaubeer Butterkuchen

20. Februar 2019

Der Frrrüüüühling ist da 🙂 Wir haben am Wochenende im Garten rumgerödelt, endlich! Die ganzen braunen, toten Blüten der Hortensien abgeschnitten, die Clematis runter geschnitten, den Rasen vertikutiert, gesät, gedüngt… Die Sonne knallte vom Himmel, keine Wolke, die Vögel trällerten… Und die Gänse sind zurück gekommen, das liebe ich ja, wenn sie am Himmel zu sehen und zu hören sind! Unglaublich schön. Mich erinnert das immer an „Nils Holgersson“, das habe ich in meiner Kindheit so gerne geguckt…

Die Tage werden langsam aber sicher heller, und der Winterblues verabschiedet sich. Wird auch mal Zeit! Zeitgleich ist die erste Grippewelle im Anmarsch, wir sind alle um rumschniefen und röcheln, aber Karneval steht vor der Tür, krank werden „is nich“.

Passend zum sonnigen Frühlingsbeginn habe ich diesen leckeren Blaubeeer Butterkuchen für euch. Fluffig, fruchtig und schön buttrig. Muss auch mal sein, oder?

Für den Hefeteig brauchst du diese Zutaten:

500g Mehl
1 Würfel Hefe
225ml Milch
80g Butter
1 Ei
eine Prise Salz
80g Zucker

Für den Belag:

200g Blaubeeren, gewaschen
200g Mandelblättchen
100g Zucker
80g Butter, in kleine Würfel geschnitten

Für den Teig Milch und Butter in einem Topf lauwarm erwärmen. Mehl in eine große Schüssel sieben. Eine Mulde in die Mitte drücken, Hefe hineinbröseln, mit Zucker bestreuen. Ei und Salz an den Rand geben. Wenn die Butter in der Milch geschmolzen ist, über die Hefe gießen. 10 Minuten stehen lassen, dann mit den Knethaken eines Mixers zu einem Teig kneten. An einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen.

Wenn der Teig aufgegangen ist, auf einer bemehlten Fläche einmal durchkneten, zu einem Rechteck ausrollen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech auslegen. Mit dem Zeigefinger in regelmäßigen Abständen Löcher in den Teig pieksen, in diese dann kleine Würfel Butter legen. Die Blaubeeren drauf verteilen, ebenso die Mandelblättchen und den Zucker.
Den Kuchen bei 190 Grad ca. 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen, wenn nichts am Stäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken und genießt den Frühlingsbeginn.

Eure Allegra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.