Dessert | Küche

Grießbrei mit frischen Beeren

18. Juli 2017

Kennt ihr das, wenn eure Kids ne Stunde vor Feierabend nur noch rum nölen und alles falsch ist? Spielen ist doof, Aufräumen ist doof, Kuscheln ist doof… egal, was man vorschlägt, alles ist einfach nur doof. Gerade bei der Hitze draußen sind die Kids manchmal schlagartig einfach nur k.o., aber eine Stunde müssen sie noch durchhalten, bis es endlich ins Bett geht.

Im Sommer haben sie meistens, verständlicherweise, keine Lust auf ne Stulle mit Wurst oder Käse zum Abendbrot. Ich kann es verstehen, ich auch nicht. Da sie den ganzen Tag über immer wieder Obst naschen, soll es abends natürlich auch nicht nur Obst sein. Und ganz ehrlich? Bei 35 Grad in Schatten stelle ich mich nicht in die Küche, und koche Nudeln Bolo! Was bei meinen Kindern aber immer geht ist selbst gemachter Grießbrei! Ruckzuck ist er fertig, lecker obendrein und mit vielen Toppings auch noch abwechslungsreich.

Für den Grießbrei brauchst du folgendes:

500ml Milch
50g Zucker
50g Weichweizengrieß
100ml Sahne
1 Vanilleschote

Gieße die Milch in einen Topf und gib den Zucker hinzu. Schneide die Vanilleschote längs auf, kratze das Mark heraus und gib es mit der Schote zur Milch hinzu. Sahne ebenfalls hinzutun. Nun lässt du die Milch langsam aufkochen. Wenn die Milch kocht, schalte den Herd aus, ziehe den Topf von der Platte und rühre den Grieß ca. eine bis zwei Minuten ein. Jetzt kannst du ihn zurück auf die ausgeschaltete, aber noch heiße Herdplatte zurück ziehen und 5 Minuten quellen lassen. Noch einmal umrühren, und in kleine Schälchen umfüllen.

Im Sommer schmeckt er großartig mit frischen Beeren, im Winter mit Nüssen und einer Prise Zimt, den ich schon beim Kochen mit einrühre.
Probiere es mal aus, deine Kinder werden begeistert sein!

Allegra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.