Healthy Food and Drinks | Küche

Apfel-Walnuss-Brot

29. September 2017

Gestern war Apfel-Tag! Als ich Kind 2 aus der Kita abholte, fand ich in seinem Fach eine riesen Tupperdose voll mit leckeren, roten Äpfeln ? Meine Freundin Monique, deren Tochter die beste Freundin meines Sohnes ist, hat in ihrem Garten einen wunderschönen Apfelbaum. Der trägt dieses Jahr so viele Äpfel, dass sie nicht weiß, wohin damit. Wir gut, dass ich da ein paar Ideen habe 🙂
Also habe ich gestern eine Französische Apfeltarte und zwei Apfel-Walnuss-Brote gebacken, eines für uns und eines für Monique und family.

Für das Brot brauchst du folgende Zutaten:

500g Dinkelmehl Typ 630
65g kernige Haferflocken
25g Chiasamen
2 Handvoll Walnusskerne, zerdrückt
2 säuerliche Äpfel, gerieben
350ml warmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 EL Honig
1EL Salz

Die Hefe in das warme Wasser geben, dann den Honig. 10 Minuten stehen lassen. Jetzt alle anderen Zutaten zusammen in einer großen Schüssel miteinander vermengen. Wenn sich die Hefe in dem Wasser aufgelöst hat, zu den trockenen Zutaten hinzufügen. Mit den Knethaken eines Mixers zu einem feuchten Teig verrühren.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben.
Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze einstellen, und das Brot ca. eine Stunde backen. Nach 15 Minuten der Länge nach ca. einen Zentimeter tief einschneiden.


Am besten genießt du das erste Stück noch warm, mit ein wenig Butter bestrichen, oder Frischkäse. Einfach himmlisch… Der Apfel macht den Teig leicht feucht, so dass das Brot nicht austrocknet. Passiert bei uns eh nicht, die Kids reißen mir das Brot fast aus der Hand ? Dadurch, dass dieses Brot keine Gehzeit braucht, ist es innerhalb kürzester Zeit fertig. Also keine Ausrede mehr und ran an den Teig!

Allegra

  1. Liebe Marit, nein, der Teig muss nicht gehen 😉 Viel Spaß beim Nachbacken, Allegra

    Vielen Dank für das wunderbare Rezept. Muss ich den Hefeteig nicht gehen lassen ?

    Ich freue mich auf das Backen.

  2. Ein so leckeres Brot! Danke für das Rezept. Ich lasse den Teig abgedeckt trotzdem eine Stunde an einem warmen Ort gehen. Dafür benötige ich dann nur 10 g Hefe und das Brot ist bekömmlicher und größer.
    VG Sissy

  3. Danke, für dieses wunderbare Rezept ❤️Es ist schnell, einfach, hält lange und gelingt immer! Ich kaufe und backe kein anderes Brot mehr und werde es nicht leid👍🏼Insbesondere nicht die erste noch warme Schnitte 🙃

    1. Hallo Susanne,
      vielen lieben Dank, dass freut uns sehr! Oh, ja, die erste warme Scheibe finde ich auch immer super lecker mit salziger Butter.😋
      Liebe Grüße, Ildiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.