Küche | Kuchen und Torten

Mandelbaisertorte mit Zitronencreme – Ein letzter Sommergruß vor dem Winter

21. Oktober 2017

Ich backe ja echt gerne, und auch oft, und es entspannt mich auch echt. Das Problem danach aber ist, irgendwer muss, darf, soll das Gebackene ja auch aufessen. Ich bin da zwar immer ganz vorne mit dabei, aber alles schaff ich echt nicht alleine! Also, muss ich für neue Rezepte immer günstige Situationen abwarten, oder eben ganz viel verschenken. Diesmal hat sich erfreulicherweise eine günstige Situation aufgetan. Mein lieber Ehemann hat sich beruflich ein wenig verändert und wollte, bevor er seine Mitarbeiter verlässt noch seinen Ausstand geben.

Ha, da ist doch mein Einsatz gefragt, oder? Nichts lieber als das, und los ging´s , was wollte ich denn schon ewig auch mal ausprobieren….? Baiser? Ja,ja, ja! Aber auch was zitroniges? Ja,klar, passt doch prima zusammen! Ist zwar kein Sommer mehr, aber im Moment gibt die Sonne echt wieder mal alles, und das Ende Oktober. Da schwimm ich doch noch mal schnell auf der Zitronen-Sonnen-Welle mit, oder?

Kommt doch einfach mit! Ist einfacher als es aussieht und soooo lecker!

Zutaten für die Baiserböden:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 150 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 3 Esslöffel Milch

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Eigelbe dazu geben, sodann das Ganze mit dem Mehl, dem Backpulver und der Milch vermengen.

Den Teig auf zwei Backformen (26er) verteilen, die Ihr vorher mit Backpapier ausgelegt habt.

Zutaten für die Baiserhauben:

  • 4 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 100 g gehobelte Mandel

Jetzt die Eiweiße steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Die Eiweißmasse auf dem beiden Teigen gleichmäßig verteilen und zum Schluss die gehobelten Mandeln darüber streuen.

Die Böden nacheinander für 30 Minuten im Backofen bei 150 Grad Umluft backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.

Für die Zitronencreme benötigt Ihr:
  • Saft von 3 Zitronen
  • 3 Teelöffel Speisestärke
  • 120 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Die drei Zitronen auspressen und zusammen mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf füllen, und alles zusammen erwärmen. Dann die Speisestärke hinzu fügen und einmal kurz aufkochen lassen,und zum abkühlen beiseite stellen.

Sobald die Baiserböden abgekühlt sind, die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif steif schlagen und die abgekühlte Zitronenmasse unterheben.

Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darum platzieren. Die Zitronencreme auf den Boden füllen, glatt streichen und den zweiten Boden drauf legen. Den Kuchen am besten über Nacht im Kühlschrank lassen, und am nächsten Tag genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.