Küche | Kuchen und Torten

Funfetti Karnevals Petit Fours

5. März 2019

Okay, ich gestehe, ich bin spät dran für einen Karnevalskuchen, aber der schmeckt auch nächstes Jahr.

Dieses Jahr war die Karnevalsstimmung etwas getrübt, da wir alle vorher krank waren. Wenn alle 4 mit grippalem Infekt flach liegen ist es einfach nur ätzend. Pünktlich zu Weiberfastnacht waren zumindest die Kinder wieder gut drauf, so dass wir ins Zelt zur Kinderparty gehen konnten.
Sonntags kütt der Zoch dann durch Widdersdorf, und irgendwie hat es sich die letzten Jahre so eingebürgert, dass bei uns dann Party ist…
Da jeder etwas fürs Buffet mitbringt, ist es aber halb so schlimm, ich kümmere mich immer nur um die süßen Speisen.

Für die Kinder gab es dieses Jahr selbst gemachte Lollis (das ist so einfach, unglaublich!) und Funfetti Petit Fours. Dafür habe ich einen einfachen Zitronen Blechkuchen gebacken, und mit einer Mascarpone Zitronencreme gefüllt. Sehr lecker und erfrischend. Für ein Blech brauchst du folgende Zutaten:

350g Mehl
350g Zucker
350g weiche Butter
350g Zucker
6 Eier
Abrieb von 2 unbehandelten Zitronen
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 Packung bunte Zucker-Streusel

Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl betäuben. Dann alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Handrührgerät zu einem Teig verrühren. Den Teig auf das Backblech füllen, glatt streichen und ca. 18-20 Minuten goldbraun backen.
In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten:

500g Mascarpone
Saft von zwei Zitronen
75g Puderzucker
zum Verzieren noch mehr Streusel

Alle Zutaten mit dem Handrührgerät zu einer Creme verarbeiten. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, in zwei gleich große Stücke teilen, auf eine Hälfte die Creme streichen, die andere Kuchenhälfte oben drauf legen. Dann in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Für den Guss 250g Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren. Am besten löffelweise hinzugeben und immer wieder verrühren, damit der Guss nicht zu flüssig wird. Anschließend mit kleinen bunten Streuseln nach Wahl verzieren. Fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken und Kölle Alaaf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.