Allgemein | Kekse & Co. | Küche

Blätterteighasen mit Eierlikörpuddingfüllung

22. März 2019

So, Herrschaften, gefühlt zweimal geschlafen und schon ist Weihnachten und Karneval vorbei. Danach traditionell erstmal schön eine Familiengrippe mitgenommen. Herrlich!

Und schwuppdiwupp haben wir Ende März. Ich habe dieses Jahr das Gefühl das erste Quartal komplett verschlafen zu haben. Geht Euch das auch so?

Und jetzt steht auch schon Ostern vor der Tür. Da die Zeit so rast war ich auf der Suche nach Ideen für die Osterbäckerei, die schnell um zu setzen sind und quasi keine Arbeit machen. Hab was ausprobiert – und was soll ich sagen, die ganze Familie hat die kleinen Dinger quasi weginhaliert.

Hä, die Kinder auch…? Eierlikörpudding…? Natürlich gab es für die Kleinsten der Familie die Puddingfüllung ohne Eierlikör, ist doch klar. Und ich sage Euch, die haben sich alle zehn kleinen Fingerchen danach geleckt. Und das will was heißen, bei meinen Kostverächtern.

So, Ihr Hasen, dann hoppelt mir mal ganz unauffällig hinterher, denn hier geht es an das mega einfache Rezept. Ihr könnt es natürlich auch gerne in kompliziert machen, indem Ihr den Blätterteig, den Pudding und den Eierlikör selber klöppelt. Ich hatte allerdings überhaupt keine Lust dazu, deswegen hier die entspannte Version.

Ihr benötigt:

  • 1 Paket Blätterteig aus der Kühlung
  • Austechformen Eurer Wahl
  • 2 Backbleche/ Backpapier
  • 1 Paket Puddingpulver (ich nehme das von DM Bio, mega lecker!)
  • ca. 2 EL Eierlikör
  • 450 ml Milch
  • evtl. etwas Puderzucker

Als erstes den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die gewünschten Formen aus dem Blätterteig ausstanzen, aufs Backblech platzieren. Dann noch eine Lage Backpapier über die Teigstücke legen und ein etwas tieferes Backblech darüber legen. So dass das obere Blech auf den Teigstücken aufliegt. Dies sodann für ca. 8 Minuten in den Ofen. Nach den 8 Minuten das obere Blech und das obere Backpapier entfernen und noch einmal ca. 2 Minuten backen lassen. Bleibt am besten dabei in den letzten 2 Minuten, denn je nach Ofen könnten die Blätterteigteile zu dunkel werden.

Warum machen wir diese Teig-Press-Aktion? Damit der Blätterteig nicht so aufpufft, denn dann ist es echt schwer ihn zu befüllen. Soll ja auch ein bisschen hübsch werden, gelle?!

Dann rühren wir den Pudding nach Packungsanweisung an. Ich habe anstelle der aufgeführten 500 ml nur 450 ml genommen, damit der Pudding noch ein bisschen fester wird. Sobald der Pudding fertig ist rührt Ihr 2-3 EL Eierlikör drunter. Je nach Gusto! Wenn Kinder mit essen, einen Teil beiseite stellen und nur einen EL Likör in die Füllung für die Erwachsenen rühren.

Am besten füllt ihr den Pudding in eine Spritztülle und los geht es. Auf einen unteren Teil Füllung spritzen, ein Oberteil vorsichtig drauf setzen und wer mag kann das Ganze noch mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Also, wenn das nicht einfach ist, dann weiß ich es auch nicht. Viel Spaß beim nachmachen wünscht Euch die Ildiko.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.