Healthy Food and Drinks | Küche

Herbstliche Energiebällchen

28. Oktober 2017

So, die erste Erkältungsrunde haben wir erfolgreich gemeistert, Zeit, die aufgebrauchten Energiereserven wieder aufzufüllen. Heute war ich das erste Mal nach über zwei Wochen wieder im Fitnessstudio, und was soll ich sagen, so nass geschwitzt und fertig war ich lange nicht mehr. Was bedeutet das? Ich bin unfit. Also „ran an den Speck“ und wieder was für mich tun!

Vor dem Training esse ich nichts, maximal eine Banane. Mit schwerem Magen lässt es sich nicht gut sporten. Eine Alternative zur Banane sind meine Energiebällchen! Im Sommer habe ich sie machmal mit Kokosraspeln oder getrockneten tropischen Früchten gemacht, aber jetzt im Herbst muss was anderes her. Also habe ich getrocknete Apfelringe und Zimt eingekauft, diese Kombi kann ich nur empfehlen!

Für ca. 20 Energiebällchen brauchst du folgende Zutaten:

80g (eine Packung) getrocknete Apfelringe
1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
200g gemahlene Haselnüsse
200g Mandelmus (weiß oder braun, wie du magst)
zwei Handvoll fein gehackte Cashewkerne

Gib die getrockneten Apfelringe in einen Zerkleinerer und zerhäcksel sie in sehr kleine Stücke. Gib sie mit den gemahlenen Haselnüssen, dem Zimt und dem Mandelmus in eine Schüssel und vermenge die Zutaten zu einem klebrigen Teig. Stelle den Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
Anschließend formst du aus dem Teig ca. 20 mundgerechte Kugeln. Wälze die Kugeln in den fein gehackten Cashewkernen. Fertig!

Wenn du sie in einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahrst, halten sie mindestens eine Woche. Viel Spaß beim Nachmachen!

Allegra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.